Zur mobilen Version

Navigation einblenden

GUSTAV MAHLER SINFONIE NR. 4 G-DUR

für Sopran und Ensemble. Arrangiert von Klaus Simon

05.07.2020 GROSSES HAUS
05.07.2020 GROSSES HAUS

GUSTAV MAHLER SINFONIE NR. 4 G-DUR

Foto: Felix Grünschloss

Bei der Arbeit an seiner 4. Sinfonie im Komponierhäuschen in Maiernigg störte Gustav Mahler einfach alles: das zu laute Zwitschern der Vögel, unpassendes Hundegebell, eine Drehorgel oder gar eine Blaskapelle am anderen Seeufer. Dabei sind all dies Elemente, die man auch in seinen Werken wiederfinden kann… Für die letzte seiner Wunderhorn-Sinfonien mit Gesang hatte er sich vorgenommen, Musik ohne Schwere, gar eine Humoreske zu schreiben, mit dem Himmelsblau des im letzten Satz verwendeten Gedichts Das himmlische Leben als Grundstimmung: „Nur manchmal verfinstert es sich und wird spukhaft schauerlich: doch nicht der Himmel selbst ist es, der sich trübt, er leuchtet fort in ewigem Blau.“

Für Sopran und Ensemble arrangiert bringen Musiker*innen der BADISCHEN STAATSKAPELLE zusammen mit Sopranistin Uliana Alexyuk unter der Leitung von GMD Justin Brown diese Sinfonie, die im 6. SINFONIEKONZERT in der Originalfassung hätte erklingen sollen, auf die Bühne.

Uliana Alexyuk Sopran 
Justin Brown Dirigent
Mitglieder der BADISCHEN STAATSKAPELLE

Navigation einblenden