Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Marco Giusti

Marco Giusti

Marco Giusti schloss sein Regiestudium an der Theaterschule Paolo Grassi in Mailand ab und arbeitete zunächst als Regieassistent, bevor er zum Lichtdesign wechselte. Er gestaltete das Licht für diverse Inszenierungen von Giorgio Barberio, darunter Pop’pea am Théâtre du Châtelet in Paris, Prinz Friedrich von Homburg im Rahmen des Theaterfestivals in Avignon und La sonnambula am Teatro Petruzzelli in Bari. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit den Regisseuren Benedetto Sicca und Nicola Berloffa. Darüber hinaus ist er regelmäßig als Lichtassistent von Romeo Castellucci tätig, so u. a. für Le Sacre du printemps bei der Ruhrtriennale, Moses und Aron an der Opéra Bastille in Paris sowie jüngst Salome in der Felsenreitschule bei den Salzburger Festspielen. Zukünftige Projekte führen Marco Giusti an das Theater Basel, das Teatro Comunale in Bologna sowie gemeinsam mit Romeo Castellucci für die Neuinszenierung von Don Giovanni im Sommer 2020 erneut zu den Salzburger Festspielen.

Navigation einblenden