Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Christiane Libor

Christiane Libor

Foto: Privat

Die Sopranistin kehrt mit ihrem Rollendebüt als Turandot an das BADISCHE STAATSTHEATER zurück. Christiane Libor studierte bei Annelies Fried an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in ihrer Heimatstadt und war Studentin in der Liedinterpretationsklasse von Dietrich Fischer-Dieskau sowie bei Julia Varady und Brigitte Fassbaender. Zu ihrem Repertoire gehören u. a. Leonore in Fidelio, Donna Anna in Don Giovanni, Pamina in Die Zauberflöte, Ada in Die Feen und Senta in Der fliegende Holländer. An der Opéra de Paris sowie an der Bayerischen Staatsoper stand sie als Isolde auf der Bühne. Als Agathe in Der Freischütz war sie u. a. an der Hamburgischen Staatsoper sowie an der Komischen Oper Berlin zu erleben. Sie sang Brünnhilde in allen Teilen des Der Ring des Nibelungen sowie die Titelpartien in Ariadne auf Naxos und Jenůfa. Zudem gastierte sie als Kundry an der Staatsoper Stuttgart und als Eva in Die Meistersinger an der Oper Leipzig.

Weitere Gastengagements führten sie u. a. an die Hamburgische Staatsoper, die Semperoper Dresden und an die Staatsoper Stuttgart. Neben Engagements an den Opernhäusern in Seattle und Washington gastierte sie zudem an der Oper Graz, an der Opéra National de Paris, an der Opéra de Nice und an der Opéra du Rhin de Strasbourg.

Umfangreiche Konzertverpflichtungen führten sie nach Österreich, Frankreich, Spanien, Italien, Polen, Estland, in die Niederlande, Schweiz, nach Großbritannien, in die USA und Israel. Sie war bei renommierten Orchestern zu Gast und arbeitete mit Dirigenten wie Helmuth Rilling, Ulf Schirmer, Christoph Prick, Philippe Auguin, David Zinman, Ton Koopmann, Lawrence Foster, Michael Schoenwandt, Simone Young und Ingo Metzmacher. Neben Leonore, die sie 2020 in Fidelio an der West Australien Opera in Perth singt, wird sie zudem als Brünnhilde in Götterdämmerung an der Oper Leipzig zu erleben sein.

 

TurandotTURANDOT
Navigation einblenden