Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

Deirdre Chapman

Die gebürtige US-Amerikanerin Deirdre Chapman erhielt ihre Tanzausbildung in ihrer Heimatstadt Minneapolis, Minnesota und tanzte im San Francisco Ballet, Rambert Dance Company und als Erste Solistin im Royal Ballet London. Ihr breit gefächertes Repertoire umfasste Werke von Frederick Ashton, George Balanchine, David Bintley, Christopher Bruce, Val Canaparoli, Merce Cunningham, Ninette de Valois, Mats Ek, Flemming Flindt, Jiří Kylián, Cathy Marston, Wayne McGregor, Mark Morris, Kenneth MacMillan, Ohad Naharin, Vaslav Nijinsky, Marius Petipa, Paul Taylor, Glen Tetley, Twyla Tharp, Helgi Tomasson, Jerome Robbins und Christopher Wheeldon, um nur einige zu nennen. Sie zeichnet regelmäßig für Einstudierungen beim Royal Ballet verantwortlich, u. a. für die Assistenz und Neueinstudierung von Werken von Kim Brandstrups Rushes – Fragments of a lost story und Ceremony of Innocence, Flemming Flindts The Lesson, Aakash Odedras Unearthed, Hofesh Shechters Untouchables und Crystal Pites Flight Pattern. Zuletzt assistierte sie Pam Tanowitz bei ihrer neuen Arbeit für das Royal Ballet, Everybody Keeps Me. Darüber hinaus zeichnete sie für die Assistenz und die Einstudierung von Cathy Marstons Werken Traces, Hamlet und Jane Eyre verantwortlich und war als Coach ihrer Stücke beim Prix de Lausanne 2020 tätig. Derzeit assistiert sie auch bei der Neueinstudierung von Kurt Jooss‘ Der grüne Tisch. Sie ist diplomierte Tanzpädagogin der Royal Ballet School und absolvierte ein Master-Studium in Tanzanthropologie an der Universität Roehampton. Sie unterrichtet und trainiert das Royal Ballet Covent Garden, die Rambert Dance Company, das Ballet Black, die Tring School for the Performing Arts, die Royal Ballet School und die Central School of Ballet und gibt Meisterklassen in den USA. Sie ist Mitglied des Verwaltungsrats der Granard Primary School und ist Treuhänderin der Rambert School of Ballet and Contemporary Dance.

Navigation einblenden