Zur mobilen Version Suche Suche

 

NEWS

DAS NEUE STAATSTHEATER nun Teil der Ausstellung GROSSE OPER – VIEL THEATER?

Generalintendant Peter Spuhler, Oberbürgermeister Frank Mentrup und die stellvertretende Direktorin des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt Andrea Jürges - Foto:

Die viel gelobte Ausstellung GROSSE OPER – VIEL THEATER? des Deutschen Architekturmuseums Frankfurt beschäftigt sich mit europäischen Bühnenbauten und macht im Rahmen der OPERA EUROPA KONFERENZ 2019 Station bei uns in Karlsruhe. Sie ist vom 25.10.19 bis zum 25.11.2019 im FOYER des STAATSTHEATERS zu sehen. Ab sofort ist DAS NEUE STAATSTHEATER Teil der Ausstellung.

Durch die europäische Theaterlandschaft geht ein architektonischer Erdrutsch, welchem sich die Ausstellung GROSSE OPER – VIEL THEATER? annimmt. Die Ausstellung präsentiert Sanierungs- und Umbaupläne für eine Vielzahl großer Theater und Opernhäuser und schließt mit der Darstellung verschiedener Sanierungsvorhaben der einzelnen europäischen Bühnenbauten nahtlos an die intensiv geführte öffentliche Diskussion zu diesem Thema an. Als kulturelle Zentren bilden die besprochenen Bühnenbauten einen wichtigen Kondensationspunkt im öffentlichen Raum und werden entsprechend intensiv im Vorfeld in ebenjenem diskutiert. Ein großes Theater oder Opernhaus ist ein essenzieller Stadtentwicklungsbaustein und kann als solcher das Stadtbild entweder vervollkommnen oder eine hässliche Narbe zurücklassen, weshalb es besonders wichtig ist, die öffentliche Diskussion im Vorfeld zu einem befriedigenden Abschluss zu bringen, um so nachträglicher Kritik an großen – und kostspieligen – Bauvorhaben zu verhindern.

Innerhalb dieser Debatte stellt GROSSE OPER – VIEL THEATER ? einen wertvollen Beitrag dar, so dass es sich mit Sicherheit für jeden Kultur- und Theaterfreund rentiert, die Ausstellung zu besuchen, um einen besseren Überblick über die europäischen Bühnenbauten und ihre stetigen Weiterentwicklungen zu erfahren. Die Ausstellung wird stetig um weitere interessante Bauvorhaben erweitert und wir sind stolz, dem geneigten Ausstellungsbesucher seit Oktober auch die Sanierungspläne für das STAATSTHEATER präsentieren zu dürfen.

Ursprünglich vom Architekturmuseum Frankfurt entwickelt, war GROSSE OPER – VIEL THEATER? inzwischen jedoch auch schon in vielen weiteren deutschen Theaterstädten wie Stuttgart, Mannheim, Berlin, Köln und Düsseldorf zu Gast. Zukünftige Reisestationen der Ausstellung sowie weitere Informationen finden Sie hier http://govt.dam-online.net/.

Navigation einblenden